Information für gesetzlich versicherte Patienten

 

 

Sehr geehrte Patientinnen, sehr geehrte Patienten,

mit einem Schreiben vom 10. September 2015 weist die Kassenärztliche Vereinigung alle Ärzte/innen an, keine nachträglichen Änderungen auf Heilmittelverordnungen hinsichtlich des Behandlungsbeginns vorzunehmen. Daher ist es uns nicht mehr möglich Änderungsanfragen zu einem verspäteten Behandlungsbeginn für Sie bei Ihrem behandelnden Arzt zu beantragen. Somit gilt grundsätzlich Folgendes:

Die Behandlung muss spätestens 14 Tage nach Ausstellung der ärztlichen Verordnung beginnen.
Andernfalls ist die Verordnung ungültig und kann nicht von uns angenommen werden.

Wir möchten Sie in diesem Zusammenhang darum bitten, auf die Gültigkeit Ihrer Verordnung zu achten und gegebenenfalls bei Ungültigkeit Ihren Arzt darum bitten, eine aktuelle Verordnung auszustellen.

Um eventuellen Terminengpässen in den Physiotherapie-praxen bzw. Verzögerungen auf Grund von Krankheit/Urlaub des Patienten vorzubeugen, ist es möglich, den Arzt bei der Ausstellung der Verordnung darum zu bitten, auf der Heilmittelverordnung in das Feld „Behandlungsbeginn spätestens am“ ein entsprechendes Datum einzutragen (z.B. 4 Wochen nach Ausstellungsdatum).

Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung.

Ihr Physiotherapiezentrum am Bundesplatz